• Neubau und Sanierung 2011 Familie Dr. Berg.

    anno 1709

Leidenschaftlich.
Behutsam.
Umfangreich.

Im Zentrum des Anwesens steht das denkmalgeschützte ehemalige Wohnhaus des Gehöfts, ein wunderschönes Fachwerkhaus aus dem Jahre 1709. Das Geburtshaus des Eigentümers wurde von Grund auf restauriert. Dabei musste jeder Balken in die Hand genommen werden, um zu überprüfen, restaurieren oder zu erneuern. Das gesamte Projekt stellte eine enorme Herausforderung an Planung, Statik und Architektur dar.

Background

Bei dem Bauvorhaben unter den
Richtlinien des Denkmalschutzes stellte
sich jedes einzelne Gewerk als
Herausforderung dar.

Das denkmalgeschützte Fachwerkhaus von 1709 liegt auf dem rund 45 Hektar großen Anwesen der Familie Dr. Berg und seit 11 Generationen in Familienbesitz – idyllisch eingebettet im Odenwald zwischen Birkenau und Löhrbach, Kreis Bergstraße, in Hessen – umgeben von grasenden Bison-, Galloway- und Rotwildherden.

Background

300 Jahre alte Balken erhalten in ihren Lehmausfachungen
ein integriertes Klimasystem zum Heizen und Kühlen.

Alt Bewährtes mit Hightech unterstützt.

Jeder Versuch, Standardlösungen zu finden, scheiterte. Daher mussten wir zu einem großen Teil auf traditionelle Baustoffe zurück greifen. Wie zum Beispiel Feldsteine, Eichenholz und Lehm. Zur Isolation wurden natürliche Stoffe wie Zellulose verwendet.

Background

„Es gab keinen Balken, den wir nicht angefasst haben“

Bauherrin, Darina Berg

5 Jahre Bauzeit

Background

„Die Idee, den Lammershof zu restaurieren
und mit einem gesamtheitlichen Konzept
der Öffentlichkeit zugänglich zu machen,
ließ mich seit meiner Studentenzeit
nicht mehr los“

Eigentümer, Dr. Matthias Berg